Aufbruch zu neuen Ufern: Rot kann durchaus auch grün sein

2007 bis 2011

Mal wieder jung sein

R.E.D. wird aus der Wiege gehoben.

R.E.D. Präsentation in Saalbach

Wenn man sich zum Hirsch macht.

Richie Schley wird ROTWILD Markenbotschafter

Eurobike 2007

R.S1 CX (2007)

Die Anforderungen an das Material sind im Querfeldein- Radsport sehr hoch. Leicht wie ein Rennrad und robust wie ein Mountainbike ist das R.S1 CX ein echter Spezialist abseits der Straße. ROTWILD geht auch hier einen eigenen Weg und spendiert dem Crosser erstmalig Scheibenbremsen – lange bevor internationale Radsportverbände diese Verbesserung offiziell im Wettkampf erlauben.

ROTWILD Produktion (2008)

ROTWILD liefert die Rahmen für das Team Topeak Ergon

Irina Kalentjewa wird Olympiasiegerin und Mountainbike-Weltmeisterin (2008 + 2009)

R.R2 (2008)

Für das Vollcarbon-Hardtail R.R2 widmen sich die Ingenieure jedem einzelnen Layer und entwickeln unverwechselbare Channeltube Carbonröhren. Diese Technologie verhilft Irina Kalentieva auf einem im Tube-to-Tube Verfahren hergestellten ROTWILD Serienrahmen zu ihrem ersten Cross Country Weltmeistertitel.

R.GT2 (2009)

Das R.GT2 steht für einen echten Langstreckensportler und führt das im Renneinsatz bewährte Active Linkage System mit der Channeltube Technologie in einem All Mountain zusammen. Das geringe Gewicht, das vortriebsorientierte Fahrwerk, aber auch die zwei Flaschenhalter zielen auf den sportlichen Einsatz bei schweren Marathons oder Etappenrennen. 130 mm Federweg verleihen dem Alleskönner Reserven fürs Grobe.

Branchentreff: Dirtmasters Festival 2009

Frank "Lippe" Weckert, Richie Schley, Johanna Stephan, Ole Wittrock

Eine MTB Legende zum Anfassen: Richie Schley

Fotoshooting 2010: Da geht es lang

R.X1 (2010)

Erstmalig setzen die ROTWILD Ingenieure beim Rahmen Hydroforming in Verbindung mit unterschiedlichen Wandstärken ein und modifizieren das XMS Suspension System für mehr Einsatzmöglichkeiten im anspruchsvollen Gelände. Eine kompakte Geometrie für mehr Kontrolle in Bergabsektionen, speziell abgestimmte Federungselemente, aber auch Detaillösungen wie die Lagerungstechnologie oder die versenkbare Sattelstütze machen das Trail fahren mit dem R.X1 zu einer neuen Erfahrung.

R.X2 (2011)

Das All Mountain R.X2 verkörpert in allen Punkten die ROTWILD Vision eines Mountainbikes: niedriges Gewicht, hervorragende Fahrdynamik und ein effizientes Fahrwerk. Technologisches Highlight ist der im Modul Monocoque Technologie Verfahren von Hand gefertigte Carbonrahmen. Nicht umsonst wird das R.X2 in vielen Tests herausragend ausgezeichnet.

ROTWILD Carbon Rahmen: Handarbeit bis ins Detail

Kerstin Brachtendorfs R.S2 "Berghex"

Always up-to-date with our ROTWILD newsletter

Join now for free