1 of 70 

Freeride-Exstase in Saalbach-Hinterglemm: Die „Big-5-Bike Challenge“

Die „Big-5-Bike Challenge“ hat es in sich – Fünf Berge, 5.000 Höhenmeter und traumhafte Abfahrten

Nur fliegen ist schöner, könnte man meinen, wenn man so über den Berggipfeln und Wolken schwebt und das traumhafte Panorama inmitten der Alpen in über 2.000 Metern Höhe genießt. Doch Zeit zum Abheben bleibt nicht. Wir sind ja beim Mountainbiken, und Räder haben bekanntlich keine Flügel, sondern in diesem Fall zwei dicke Stollenreifen, die bei der „Big-5-Bike Challenge“ rund um Saalbach-Hinterglemm und Leogang wie verrückt Höhenmeter fressen. Eine sehr anspruchsvolle und beflügelnde Tour für Freerider und Cross-Country-Fans.

Fünf Berge und 5000 Höhenmeter stehen bei der großen Gipfeltour über den Kohlmais (1790 m), Zwölferkogel (1984 m), Asitz (1760 m), Reiterkogel (1500 m) und Schattberg (2020 m) auf dem Programm. Diese Alpenriesen gilt es, an einem Tag zu bezwingen – mit Hilfe der Seilbahnen allerdings, die Bike und Biker Richtung Gipfel befördern, so dass am Ende nur 500 Höhenmeter aus eigener Kraft zu absolvieren sind. Ansonsten: traumhafte Abfahrten mit sehr reizvollen Trail- und Wurzelpassagen, fantastische Ausblicke und äußerst entspannte Abfahrten.

Die Zeiten, in denen sich die Wintersportregion im Sommerschlaf befand, sind lange vorbei. Saalbach-Hinterglemm und Leogang zählen zu den besten Bike-Revieren in Europa und locken Biker aus aller Welt an. Dafür sorgt vor allem Bascht Hasenauer, der sogenannte „Pate von Saalbach“ und Vorstand der „bike’n soul Group“. Seit über 20 Jahren kümmert sich der Österreicher unermüdlich darum, dass die Gemeinden, Bergbahnen und Bauern mitmachen und zusammenspielen – wie beim Big-5.

Wie man die große Gipfeltour genau gestaltet, bleibt jedem Biker selbst überlassen. Wer will, kann auch die eine oder andere Extrarunde draufpacken und zusätzliche Höhenmeter sammeln. Allerdings: Man sollte sich nicht zu viel vornehmen. Die Big-5 haben es in sich. Um neun Uhr morgens sollte man bereits in der ersten Gondel sitzen. Die gesamte Tour ist mit dem Big-5-Bike-Logo gut ausgeschildert und führt an 13 Checkpoints vorbei. Die Schönleiten Hütte, die Panorama Alm und die Hacklbergeralm sind dabei tolle Einkehrmöglichkeiten.

An Snapshot-Stationen kann man sich zudem fotografieren und so sein persönliches Tourprofil erstellen lassen. Die Registrierung läuft über die KeyCard (Liftticket) an jedem Checkpoint. Am Ende hat man dann nicht nur jede Menge Höhenmeter gesammelt, sondern kann die gesamte Gipfeltour auch virtuell im Internet abrufen – mit entsprechenden Bildern und Höhenprofil. Übrigens: Unter den erfolgreichsten Teilnehmern wird am Saisonende ein Wochenende in Saalbach-Hinterglemm für zwei Personen inklusive Lifttickets verlost.  

Tourfakten:

Länge: ca. 65 km
Höhendifferenz: rund 5.000 m bergab, 500 m bergauf
Bestens geeignet für: Freerider und Cross-Country-Biker
Beste Jahreszeit: zwischen Juni und September
Weitere Infos: www.big-5.at 

Always up-to-date with our ROTWILD newsletter

Join now for free