Akku-Entnahme per Quick Release: Einfach, praktisch, diebstahlsicher.

News / / Back to Overview

Im Jahr 2019 haben wir die ersten ROTWILD EMTBs mit entnehmbaren Akkus vorgestellt. Diese Entwicklung war ein logischer Schritt. Denn durch den herausnehmbaren Akku wurde das Handling des Ladevorgangs enorm erleichtert. Mit dem neuen Quick-Release-Mechanismus, der zum ersten Mal bei den Bikes unserer Aggressive-Series zum Einsatz kommt, wird die Akku-Entnahme zum Kinderspiel.

Mit dem neuen Quick-Release-Mechanismus wird die Akku-Entnahme zum Kinderspiel.

Bei der Entwicklung der beiden Aggressive-EMTBs R.X375 und R.E375 haben unsere Ingenieure an vielen Komponenten gefeilt. Ein kleines, auf den ersten Blick nicht auffälliges Detail ist dabei der Quick-Release-Mechanismus, mit dem sich die neue IPU375 im Handumdrehen und ohne zusätzliches Werkzeug bequem entnehmen lässt.

Der Quick-Release-Mechanismus in seiner Entstehung: Funktionsmuster aus Polyurethan, kombiniert mit einem 3-D gedruckten Metallkäfig.

Von der Idee zur Innovation

Bei der Entwicklung der Prototypen für die Quick-Release-Mechanik machte sich Bike-Entwickler Christoph Scheuvens das Verfahren des 3-D Drucks zunutze. Im ersten Schritt entstand ein Funktionsmuster aus Polyurethan, kombiniert mit einem 3-D gedruckten Metallkäfig. Beim Test der Prototypen stellte sich heraus, dass der Bolzen, der den Akku in der Halterung fixiert, aus Messing gefertigt sein sollte. Messing ist ein selbstschmierendes Material, sodass der Schnellverschluss stets leichtgängig und zugleich robust ist.

Mit nur einem Knopfdruck ist der 375 Wh starke Akku entnommen und gibt den Blick ins Unterrohr frei.

Kleines Detail mit großer Wirkung

Zur Fixierung des Akkus drückt der Messingbolzen gegen ein in der Akku-Aufnahme des Rahmens integriertes Metallplättchen und verriegelt somit die IPU fest im Unterrohr. Dieses kleine Bauteil hat entscheidenden Einfluss auf eine reibungslose Funktion des Quick-Release. Ist das Plättchen zu dünn und damit zu weich, wird der Akku nicht optimal im Rahmen fixiert. Ist es zu dick und damit zu hart, erhöhen sich die Bedienkräfte, was die Handhabung erschwert. Christoph experimentierte deshalb mit Metallplättchen in verschiedenen Stärken und es galt den optimalen Kompromiss zwischen festem Sitz und leichtgängiger Entnahme zu finden.

Der finale Mechanismus: Mit einem einfachen Druck auf den Auslöseknopf lässt sich der Akku entnehmen und genauso einfach wieder einsetzen.

Der finale Mechanismus

Die serienreife Version des Quick-Release besteht aus faserverstärktem Kunststoff, in dem die mechanischen Bauteile aus Messing (Bolzen und Druckknopf) eingefasst sind. Mit einem einfachen Druck auf den Auslöseknopf lässt sich der Akku entnehmen und genauso einfach wieder einsetzen. Als Zubehör kann der Quick-Release mit einer Diebstahlsicherung nachgerüstet werden. Hierzu wird der Auslöseknopf abgeschraubt und durch einen Knopf, bei dem eine Madenschraube die Funktion des Auslöseknopfs blockiert, ersetzt. Hier finden Sie die Diebstahlsicherung im Shop.

Die Diebstahlsicherung - ein kleines Detail mit großer Wirkung.

Der neue Quick-Release-Mechanismus ist ein gutes Beispiel dafür, das kleine Details eine große Wirkung entfalten können. So bezeichnet die Zeitschrift Mountainbike den neuen Quick-Release an unseren R.X375  und R.E375 Aggressive-Bikes als „äußerst gelungene Möglichkeit der Akku-Entnahme, um diesen auch außerhalb des Bikes zu laden."

Always up-to-date with our ROTWILD newsletter

Join now for free