raiher70

Tech&Talk vom 21.07.2020 12:59 Aktualisiert am 31.07.2020 20:27

Hat Rotwild wirklich Qualitätsprobleme? Fakten und Zahlen

Ich möchte anhand einer Umfrage in der R.750 Facebook Gruppe bezüglich Zuverlässigkeit mit den Rotwild Bikes des Modelljahres 2020, hier ein paar Zahlen sprechen lassen:

-Alles in Ordnung oder normaler Verschleiss: 72 Personen
-Probleme mit Sattelstütze, Motor, Ladegerät und Knarzen: 20 Personen
-Mit der Problemabwicklung resp. dem Händler-Service zufrieden: 6 Personen
-Mit der Problemabwicklung resp. dem Händler-Service unzufrieden: 1 Person

Meist genannte Problemverursacher (in dieser Reihenfolge):
- Eightpins H01 Sattelstütze
- Brose S-Mag Motor
- Knarzen, Vorbau/Lenker, Motordeckel oder andere
- Ladegerät

Die Umfrage wurde ab 18 Mai in der R.750 Facebook Gruppe gemacht.
In der Gruppe sind 708 Mitglieder, davon kann man ca. 10% abziehen weil sie keine Rotwild fahren. (Meist Levo/Kenevo Fahrer, die schauen was bei Rotwild so läuft)
Das wären dann ca. 640 Mitglieder mit einem Rotwild Bike. Davon haben 92 an der Umfrage teil genommen = ca. 15%.
Man kann davon ausgehen, dass also ca. 550 Mitglieder oder 85% die nicht an der Umfrage teilgenommen haben, mit den Bikes keine oder keine nennenswerten Probleme haben.
Wie immer in Facebook Gruppen oder Foren, äussern sich nur diejenigen die Probleme haben um sich den Frust von der Seele zu schreiben.
Addieren wir also die 550 und 72 Leute die keine Probleme haben zusammen, haben wir ca. 620 zufriedene Rotwild User die gegenüber 20 Usern mit Problemen stehen.
Das wären dann unter 5% Problemanteil, was in etwa dem Durchschnitt in der E-Bike Branche entspricht.
Mein Händler hier in Stuttgart, der sehr viele 2020er Rotwild verkauft hat, kann diese Zahlen in etwa so bestätigen. Es gibt nicht mehr Probleme als bei anderen Marken wie z.B Mondraker (mit Bosch) die er auch im Sortiment hat.
Dann noch was zu den Gesamtzahlen: Rotwild hat bis heute gut 4500 Bikes des Modelljahres 2020 verkauft.

Zusammengefasst kann man sagen, dass hier ein Problem hochgeschaukelt wird, wo kaum eines ist. Sicherlich ist es für die betroffenen ärgerlich und mühsam, aber leider gibt's kein Produkt welches zu 100% fehlerfrei gebaut werden kann. Dazu kommen noch die erschwerenden Bedingungen wegen Corona.

Ich finde es auch erstaunlich, wie hier einzelne User einen persönlichen Rachefeldzug gegen Rotwild austragen, obwohl es nur um ein Fahrrad geht. Frei nach dem Motto, wenn ich keine Probleme habe, dann suche ich mir welche ;-)

Grüsse Rainer

rotwiamg

vom 29.07.2020 20:11
@raiher70:
Du bist hier im falschen Forum:
Dein Forum ist hier:
https://psychiatriegespraech.de/forum/

Ich habe noch nie einen Ignorieren-Button gebraucht, weil ich jedem seine Meinung zugestehe. Aber so eine Frechheit und einen völligen Blödsinn habe ich noch nicht gelesen. Der wäre wirklich mein erster Kandidat für ein „ignorieren“.

R2-X2

vom 31.07.2020 19:51
@raiher70
Jetzt fühle ich mich wirklich von Dir gedisst, weil Du mich bei Deinen Beschuldigungen übersehen hast, obwohl ich doch in deinem Thread gefrevelt habe.
Bitte lies Dir meinen Post vom 21.07. durch und dann erklären allen, warum mein Motor nach 1000km am RX hopps gegangen ist. Ich bin wirklich gespannt...
userimage

trailrider173

vom 31.07.2020 20:27
@raiher70
Genau..
und Du erklärst mir bitte auch mal, wie ich bei meinem 2018 RX+ Pro nach 1,5 Jahren ohne Tuning, mittlerweile den 4.Brose Motor drin habe.. das würde mich wirklich mal interessieren ??????

Echt, bei sowas fällt mir nichts mehr zu ein !!!!!!!!!!!!

Manche Leute ...........

You must be logged in to post a comment. Login/ Registration

Always up-to-date with our ROTWILD newsletter

Join now for free