G-H.

Schaltung & Antrieb vom 11.05.2019 16:28 Aktualisiert am 16.05.2019 16:39

R.C.+ Pro: Tausch Ritzel/Schaltung für steile Bergauffahrten

Hallo liebe Rotwildler,

bin seit gestern Besitzer eines Rotwild R.C.+ Pro Modelljahr 2019 und natürlich gestern und heute schon ausgiebig gefahren.
Wohne in den Alpen und vermisse auf steileren Passagen beim Bergauffahren eine kleineren Gang.
Ich fahre einfach je nach Länge der Tour und Kondition auch steile Passagen sehr gern mit kleinster Motorunterstützung und halte dabei gern eine Tretfrequenz von 70 Umdrehungen und mehr wie vom nicht elektrifizierten MTB gewohnt. Mit der Standardbestückung aber in den steilen Apssagen keine Chance.
Mein Händler meinte heute er könnte vorne eine Kurbel mit 2 Zähnen weniger einbauen, das wär recht kostengünstig, natürlich verliere ich dafür dann einen Gang im flachen Gelände. Ansonsten nur Tausch der kompletten Schaltung, aber dafür hätte er mal grob über EUR 1200,-- veranschlagt, da sist mir dann doch ein wenig zu viel.

Was meint ihr und was würdet ihr empfehlen?

giosala1

vom 12.05.2019 19:14
Also ich würde mal ein kleineres Kettenblatt vorne versuchen - kostet nicht die Welt und in 15min getauscht. Oder Schaltung auf z.B. SRAM 12fach mit der 11-50er Kassette. Kostet die günstige auch nur so ca. 220-250 Euro. Und der Umbau ist auch keine Hexerei :-)-.
Ich habe mein RE+ auch SRAM umgebaut und auf 34 Zähne. Paßt mir viel besser im Gelände. Reicht auch noch locker für schnelle Fahrten.
Muß ja keine XTR oder XO oder XX1 Schaltung sein, und die kostet auch keine 1200. max 550-800....
userimage

AndyRW

vom 13.05.2019 12:39 Aktualisiert am 13.05.2019 12:40
Vorne ein 32er Kettenblatt (€ 40.--) und hinten die 11/50er Kassette von Sunrace (€ 65.--), dann sollte es auch mit steilsten Passagen klappen.
Ansonsten kannst du auch vorne auf 2 Kettenblätter umbauen lassen, siehe hier: https://www.pedelecforum.de/forum/index.php?threads/rotwild-fullys-und-hardtail-rc-rx-re-rg-q1-e1-besitzer.45300/post-1190893

G-H.

vom 13.05.2019 13:22
Danke für die Antworten!

- Wenn ihr die kostengünstigste Variante nehmt, würdet ihr dann vorne auf ein 32er oder 34er wechseln? Schwer zu sagen...da fehlt mir wohl noch die Erfahrung......

-Kann die vorhandene Schaltung hinten überhaupt ein 50er Blatt?
userimage

AndyRW

vom 13.05.2019 21:45 Aktualisiert am 14.05.2019 16:18
Ob 32 oder 34 ist Geschmacksache! Ich fahre auch im steilen Alpinen Gelände und hab drum das 32er drauf, der Endspeed beim 11er ist mir nicht wichtig!
Beim Schaltwerk musst du das lange (SGS) haben oder umbauen, dann kannst du die 11/50 verwenden. https://youtu.be/rPDJHVgJIjE

JeeP

vom 15.05.2019 11:18
Schon bei 70 Kurbelumdrehungen liegt der letzte Gang mit 32er Ritzel knapp nach der Abregelgrenze. Bei 80 bist Du schon bei über 30 km/h. http://www.ritzelrechner.de/?GR=DERS&KB=32&RZ=11,13,15,17,19,21,24,28,32,37,46&UF=2240&TF=70&SL=2.6&UN=KMH&DV=speed

Frank S.

vom 16.05.2019 11:48
Andere Idee: Umbau auf 2-fach vorne. Ich hab meins umbauen lassen, so hab ich aktuell 28/40 zu 11/42, wobei das 28er noch durch ein 26er ersetzt wird, wenn es verschlissen ist.
Die Kosten sollten überschaubar sein - benötigt werden Schalthebel, Umwerfer, Spider und vermutlich eine neue Kassette, da das 46er hinten sonst nicht mehr schaltbar ist. CN-HG500 kostet um die 30,-
Solltest du eine absenkbare Sattelstütze haben, lässt sich der Hebel an der rechten Seite montieren (zumindest der Hebel von der Crankbrothers Highline passt perfekt).
userimage

AndyRW

vom 16.05.2019 14:44 Aktualisiert am 16.05.2019 15:10
Ist das graue R.C+ deins:
https://www.pedelecforum.de/forum/index.php?threads/rotwild-fullys-und-hardtail-rc-rx-re-rg-q1-e1-besitzer.45300/page-65#post-1190893

Frank S.

vom 16.05.2019 16:28 Aktualisiert am 16.05.2019 16:39
@AndyDM: Ja. https://www.pedelecforum.de/forum/index.php?threads/rotwild-fullys-und-hardtail-rc-rx-re-rg-q1-e1-besitzer.45300/page-65#post-1190893

You must be logged in to post a comment. Login/ Registration

Always up-to-date with our ROTWILD newsletter

Join now for free