Wilhelm Kirchner

Schaltung & Antrieb vom 19.09.2020 21:39 Aktualisiert am 24.02.2021 07:15

Kassette 12 fach

Hallo Rotwild Team,

leider muß ich meine extreme Unzufriedenheit auch ausdrücken.
Es geht um das RX 750 Pro.
Ich habe nach 1200 KM die 3. Kassette bekommen, da das kleine Ritzel bei normaler Beanspruchung verbogen bzw. abgenutzt war.
Bei einem Rad für 8000 Euro darf so etwas nicht vorkommen.
Warum verbaut man ein 12 Fach Kettenblatt wenn diese den Anforderungen dieses Fahrrades nicht gerecht wird?
Ich finde es traurig, daß ich ständig in die Werkstatt muß um dieses Problem zu beheben.
Wann kommt eine Kassette heraus, die dieses Problem löst??
Ich habe zwar keine Kosten, da mein Rad über Eurorad Leasing läuft, stelle mir aber vor ich hätte das privat gekauft und hätte ständig diese Probleme.
Nach 6 Monate hat dann noch der Brose Motor seinen Geist aufgegeben und ich bekam einen neuen Motor eingebaut.
Das ist unglaublich das Rotwild da nicht reagiert und Shimano auffordert das zu beheben.
Viele Grüße
aus der Rhön
von Willi

Roman441

vom 31.01.2021 12:02
Wie groß ist der gewichtsunterschied zwischen einer 6100 und einer SLX oder XT?
Zur 6100 finde ich keine Gewichtsangaben.

luig

vom 02.02.2021 13:24
592g Deore (6100)
534g SLX (7100)
470g XT (8100)
367g XTR (9100)

userimage

Udo.G

vom 05.02.2021 09:49 Aktualisiert am 07.02.2021 10:57
Moin zusammen, kann Ingo nur zustimmen.
Bei einer 11-46 Kassette müsste im 2. Gang der Werfer so eingestellt werden, dass ein Abstand zwischen großem 46. Ritzel und dem Werfergehäuse erhalten bleibt.
Dann steht der Werfer systembedingt leider im 12. Gang auf dem kleinen 11. Ritzel zu weit hinten.
Wenn zudem die Nut zwischen dem 12. und 11. Gang mit Dreck aufgefüllt ist, springt auch eine noch gute Kette nach dem Schalten in den 12. Gang unter Umständen am Anfang spürbar über das Ritzel.
Anmerkung:
NUR bei neuer Kette und neuen Ritzeln ist mehr als ein Glied an der Kraftübertragung beteiligt.

luig

vom 09.02.2021 22:14 Aktualisiert am 09.02.2021 22:16
@Udo: Hab's zwar nicht abgezählt aber ich denke dass je nach eingelegtem Gang etwa die halbe Kette (egal wie neu oder alt) an der Kraftübertragung beteiligt ist, die andere Hälfte läuft unten leer vom Kettenblatt durch das Schaltwerk bis zu den Zahnkränzen.
Wobei, wenn bergab nicht pedaliert wird könntest recht haben ;-))

Reinhard

vom 18.02.2021 13:55
@Wilhelm Kirchner
Hallo Wilhelm,
hatte das gleiche Problem. Der 12.Gang hat 10 Zähne, wovon etwa die Hälfte im Eingriff ist. Zu deiner Tretkraft kommt nun auch noch der Motor. Das ist in der höchsten Leistungsstufe zu viel. Mein Zahnradverschleiß hat sich sehr reduziert, weil ich auf der Ebene nur noch mit max. 40% fahre. Das reicht aus, um die 25 Km/h zu erreichen. Gehts bergauf muss eh geschaltet werden. Übrigens die Ritzel vom 12.- 9. oder 8. Gang sind bei der Shimanokassette immer die gleichen. Die niederen Gänge sind dann bei der XT/RXT aus leichterem Material.

luig

vom 19.02.2021 20:19 Aktualisiert am 19.02.2021 20:24
Bescheidene Frage am Rande: Fahrt ihr mit euren Autos auch im 5. oder 6. Gang an????
Da es bei den Autos fast nur mehr Automatikgetriebe gibt scheint einigen selbst minimalstes techn. Verständnis komplett abhanden gekommen zu sein!
Nicht die Unterstützungsstufe ist das Problem sondern die gewählte Getriebestufe!!!!

JeeP

vom 20.02.2021 10:55
Rekord hält bei meinem Händler einer mit einem Porsche/Rotwild E-Bike. Kette rutschte auf den beiden kleinsten Ritzeln (XTR 11-fach) schon ohne Motor durch. Laufleistung bis dahin: 150 km.
Es muss aber nicht am Motor liegen. Er hat auch einen Kunden mit Rennrad, der kurbelt immer in Zeitlupe, aber laut Wattmessung in der Spitze trotzdem mit 1200 Watt. Der braucht auf dem Rollentrainer eine Kette alle 500 km.

Deswegen Ratschlag von ihm an alle, die erhöhten Verschleiß haben: höhere Trittfrequenz.
userimage

RX750_Core

vom 22.02.2021 12:20 Aktualisiert am 23.02.2021 16:16
Ich glaube nicht, dass jemand auf eine reale Leistung von 1200 Watt kommt, außer für wenige Sekunden...
Es gibt Videos von Bahnfahrern (Weltspitze), die auf ca. 950 Watt in einer sehr kurzen Zeitspanne kommen.
Es kursieren viele "Rekorde", wie z.B. von Manfred Nüscheler, der 1997 angeblich 2400 Watt auf einem Ergometer geschafft haben soll, aber das sind "Sekunden"-Werte...
Die besten Fahrer schaffen über eine längere Zeit knapp 6 Watt pro Kg Körpergewicht. Nur dass lässt sich nicht unendlich nach oben verschieben und diese Fahrer sind z.B. Tour de France Spitze... Da sind ab 5,8 Watt / Kg schon Doping würdig...
Na ja, soll ja jetzt keine Wissenschaft werden..

Besser ist es raus zu gehen und das Bike zu bewegen. ;-)

vom 22.02.2021 21:57
.......nicht ohne Grund, wird es ab Modelljahr 2022 fast nur noch 11-fach Kassetten geben!

luig

vom 23.02.2021 22:52 Aktualisiert am 23.02.2021 22:54
selbst 11-fach ist noch zu viel, ich hab schon öfter erwähnt dass mir die Sram EX1 genügen würde. 8-fach dafür richtig heavy duty und dennoch große Bandbreite (11 - 48Z) um auf langen Anstiegen auch stromsparend unterwegs zu sein. Die Kassette ist allerdings wesentlich teurer als eine 12-fach XTR, dafür aber sicher unverwüstlich.

Für mich richtungsweisend, aber was machen die Hersteller? Die springen durch die Bank alle blindlings auf den fürs e-Bike komplett sinnlosen 12-fach Zug auf ohne auch nur eine min. nachzudenken.

You must be logged in to post a comment. Login/ Registration

Always up-to-date with our ROTWILD newsletter

Join now for free