Ralph Ritzl

Rahmen (Geometrie, Ergonomie, Kinematik) vom 12.10.2021 14:12 Aktualisiert am 12.10.2021 14:14

Nerviges Klappern der Züge im Unterrohr => TIPP !

Hi die Community, ich denke viele von uns kennen es; bei bestimmten Geschwindigkeiten und Arten von Untergrund kommt man daher wie eine "Osterratsche".... und das nervt auch die Umwelt. Nachdem ich eindeutig lokalisieren konnte das das von den Zügen im Unterrohr kommt habe ich Erstens:
Die Züge nochmals mit Gefühl oben aus dem Unterrohr gezogen- die ließen sich gute 10 bis 12 mm herausziehen - und dann mit Kabelbinder umschlossen um so zu verhindern das sie bald wieder ins Unterrohr hineinrutschen.
Zweitens:
Ich habe den Raum zwischen Rahmen und der Abdeckung zum Akku etwas Mühselig mit Schaumstoff ausgestopft um auch hier den Schallraum/Hall zu verkleinern und habe weiters auf die volle Länge des Kanals, in dem die Züge liegen mit zwei handelsüblichen Plastikschläuchen aus dem Baumarkt
( 1 x 8mm und 1 x 10mm ) aufgefüllt. Die ließen sich leicht über die ganze Länge einschieben. Damit können die sich nicht mehr bewegen und das Klappern ist so gut wie weg. => siehe Bild
Ich habe das auf einer Treppe mit zig Stufen und Absätzen und einem wurzeligen Trail getestet; es funktioniert wirklich gut. Nebenbei bemerken möchte ich das die werkseitigen Kabelbinder rund um das Paket der Züge fest waren. Trotzdem dürfte der ganze " Bowdenzug/ Hydraulikbaum " öfters diese sehr nervige Eigenfrequenz bekommen.
Vielleicht klappt das bei euch so gut; lieben Gruß Ralph

Ralph Ritzl

vom 12.10.2021 14:14
Bild dazu:

You must be logged in to post a comment. Login/ Registration

Always up-to-date with our ROTWILD newsletter

Join now for free